Wohin Dein Herz Dich schreibt…

img_3221.jpg

Glück allein, ist das Herz, das liebt. Johann Wolfgang von Goethe

…entscheidest in jeder Sekunde Deines Nachdenkens nur Du selbst. Sei es das Bedürfnis einem geliebten Menschen zu sagen, wie viel er einem bedeutet oder der Wunsch, einen Neubeginn im Leben festzuhalten. Mythen und Sagen in der Geschichte berichten von magischen Erlebnissen, die an die nächste Generation weitergetragen werden. Es sind Niederschriften, die von einzigartigen Ereignissen berichten und zum Schutz und besseren Wissens der nächsten Generation weitergegeben wurden. 

Jetzt (m)eine Geschichte schreiben – aber welche?

IMG_7790

Ikarus – eine Sage, die bis heute berührt

Auch in unserem Zeitalter kreisen täglich unzählige Gedanken in den Köpfen der Menschen. Viele nehmen sich vor, diese in einer ruhigen Minute zu formulieren und in Textform aufzuzeigen, was den Geist so intensiv beschäftigt. Aber es ist oft mühsam, den dauerhaft ausgesendeten Impulsen im digitalen Alltag zu entkommen, um in innerer Ruhe in die ersehnte Umsetzung zu gehen. Nur selten bleibt Gelegenheit, Dinge wirken zu lassen und sich mit Erlebtem intensiv auseinander zu setzen. Sitzt man dann endlich vor dem so oft genannten weißen Blatt Papier, stellt sich die Frage: Und wie geht es jetzt weiter?

Man feilt mehrmals an Worten und Sätzen, die in ihrer Verwendung noch nicht vollständig das wiedergeben, was die Seele so tief berührt. Einschneidende Ereignisse wie die Geburt eines Kindes oder die Hochzeit eines Familienmitgliedes fordern uns heraus, sich mit der Vergangenheit und der Zukunft zu beschäftigen, weil sie auch das eigene Leben grundlegend verändern. Manchmal sind es Krankheiten, die uns aufzeigen, wie wertvoll mit Bewusstheit gelebte Zeit ist. Oder eine hart erarbeitete Prüfung eröffnet völlig neue Wege, deren weiterführende Entwicklung in Wort und Schrift einer schriftlichen Ergänzung bedarf. Ein Logbuch der besonderen Momente könnte ein Anfang sein, einzigartige Augenblicke im Leben festzuhalten. Anlässlich geschrieben zu Eckpunkten im Leben, die so unvergesslich bleiben.

Mit Struktur und Know-How zum bildhaften Schreiben

IMG_2996

„Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind. Francis Bacon

Als Wortmalerin begleite ich Menschen in Situationen, für deren Entstehung oder Bewältigung die richtigen Worte fehlen. In gemeinsamer Arbeit sammeln wir Stichpunkte, die sich aus dem Bedürfnis heraus ergeben, Inhalte zu vermitteln, weil diese die eigene Seele tief berührt haben. Aus einem zunächst bunt durcheinander gewürfelten Wörterberg entstehen im gemeinsamer Zusammenarbeit feine Wörterpuzzle-Teile, die am Ende in sorgsamer Struktur und einer sinnvollen Gliederung ein stimmiges Gesamtbild ergeben: Eine Geschichte, die bildhaft beschreibt, warum sie für den Verfasser so immens wichtig ist. Und weil sie von Ereignissen und Erlebtem in visueller Sprache erzählt, macht es Spaß sie zu lesen. Auch und besonders für den Empfänger des Textes, der in die für ihn verfasste Wortmelodie nach und nach eintauchen darf.

Die Herzen berühren

Ein empathisch verfasstes Schreiben in seiner schönsten Form berührt die Herzen der Leser und bringt in seiner endgültigen Form deren Augen zum Strahlen, manchmal auch Tränen der Rührung. Und was gibt es Schöneres als mit einer wunderbaren Geschichte dem Zitat von Aristoteles Onassis ‚Ein reicher Mann ist oft nur ein armer Mann mit sehr viel Geld.‘ eine Alternative zu bieten, die viele Männer und Frauen glücklich machen kann?…

Mit der Wortmalerin zum unvergesslichen Text – Geschenk

Sie möchten jemandem mehr als ein herzliches Danke Dir! mit auf den Weg geben, feiern ein Jubiläum oder erleben aktuell beruflich wie privat berührende Momente? Dann helfe ich gerne, diese in besonderer Art und Weise zu Papier zu bringen. Lassen Sie uns aus meiner Wortpalette die richtigen Wort – Töne mischen und ein ganz persönliches Kunstwerk erschaffen. In der Verbindung vom gestern zum heute und morgen, für die Leser, die Sie lieben…

Sonja Lehmann, Die Wortmalerin

Fotos: Sonja Lehmann, Herzbild, gemalt von R. Nikolai-Trischka 

 

Fühl´ den Sommer – La Piazza Magica

Die Wortmalerin

DSC_0808

Hoch oben auf den Klippen über dem Meer, liegt inmitten eines kleinen italienischen Städtchens eine kleine Piazza. Wie so oft  im Süden treffen sich hier, direkt vor der Kirche, die Kinder um Eis zu essen, miteinander zu spielen und Spaß zu haben. Alle anderen Bewohner des Ortes nutzen diesen Treffpunkt als erweitertes Wohnzimmer, das sie als Nachrichtenbörse und Vermittlungsbüro betrachten. Folgt man dem Weg geradeaus über die Piazza und entlang der gepflasterten Stichstraße in Richtung Meer, endet der Weg an einem  quadratischen Platz. Zwei hohe, mehrstöckige Villen begrenzen diesen an den Seiten, in Richtung Westen bietet ein schmiedeisernes Geländer Schutz, um nicht in die Tiefe zu stürzen.

Weit über das türkis blaue Wasser der Bucht hinaus, erstreckt sich von dort oben ein atemberaubendes Panorama entlang der Küste und den sich anschmiegenden Stränden. Am Horizont zeichnen sich die Konturen eines Vulkans ab, aus dessen Kegel graue Rauchschwaden in die Luft steigen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.333 weitere Wörter