M8 der Unendlichkeit…

DSC_1536

 

 

Numerologie Zahl 8In der Nummerologie steht die 8 als Symbol für das Leben nach dem Tod.

Sie gilt als die Schicksalszahl sehr zielstrebiger Menschen.

Das Symbol der Unendlichkeit habe ich an einer Hauswand im Süden entdeckt. Mich faszinierte das Bild, das wahrscheinlich über viele Jahrzehnte hinweg, entstanden ist. Die Ziffer, etwas verwittert zwar, trotzt immer noch dem Einfluss von Wind und Wetter, Sonne und Salz. Vielleicht seit Beginn des Hausbaus bis in unsere Gegenwart hinein. Quasi unverwüstlich bildet sie die Zahl ab, für die dieses Gebäude steht. Mit ihr identifizieren sich die Bewohner, Besucher orientieren sich im Gassenwirrwarr.

Faszinierend bleibt dabei, dass aber die meisten Menschen in diesem Fall der Zahl selbst nur wenig Aufmerksamkeit schenken. Ein kurzer Blick zur persönlichen Abstimmung, ein schnelles Augenzwinkern gegen das gleissende Sonnenlicht oder ein etwas angestrengtes Suchen in düsterer Abenddämmerung, zollen dieser Zahl nur bedingt die eigentliche „Acht“-samkeit.

Spuren vergangener Jahre zeugen in Mauerrissen und Löchern im Stein von äusseren Einflüssen. Angriffe auf die Substanz, kleine und große Verletzungen sind stumme Zeugen vergangener Lebensabschnitte. Nicht immer  war die Verteidigung in schwierigen Situationen erfolgreich und sichtbare Narben blieben zurück. Tiefe Gräben und scharfe Konturen berichten von Gegenwehr und Kampf, von Verlust und Niederlage. Wahrscheinlich reicht hier ein ganzes Menschenleben nicht aus, um all die Ereignisse zu erzählen, die dieses Bild geprägt haben.

All diese Beschreibungen und Eigenschaften lassen sich eins zu eins auf unser eigenes Leben übertragen . Somit symbolisiert dieses Foto die Zahl „8“ in einzigartiger Weise, sozusagen die „Macht der 8“. Die Unendlichkeit, die manche Menschen anzweifeln, ist mit diesem Foto präsent. Man muss nur etwas genauer hinsehen, wie so oft im Leben – auf die kleinen Dinge achten. Darüber nachzudenken ist ein erster Schritt der Eintönigkeit des Alltags und einer vermeintlich unergründlichen Unzufriedenheit zu entfliehen. Zielstrebigkeit steht dann nicht wirklich im Weg, sondern nimmt die Achtsamkeit für viele Dinge neu in das eigene Bewusstsein auf.  Ich durfte es bereits erleben, dass dieser Weg wirklich stark  m-„8“ . In der Liebe und im Leben. Und ich bin sicher, auch in irgendeiner Art unsterblich…

Sonja Lehmann

 

 

 

Advertisements